Menü
Pressemeldungen Korneuburg

LH-Stellvertreter Dr. Pernkopf zu Antrittsbesuch im Landesklinikum Korneuburg

KORNEUBURG - Die 27 NÖ Klinikstandorte stellen die medizinische und pflegerische Versorgung auf höchstem Niveau für die Niederösterreichische Bevölkerung sicher. Dr. Pernkopf besuchte nun in seiner neuen Funktion als zuständiger LH-Stellvertreter die Klinikstandorte.

„Die NÖ Kliniken sind der Gesundheits-Nahversorger schlechthin, sie helfen täglich tausenden Niederösterreicherinnen und Niederösterreichern. Im Landesklinikum Korneuburg konnte ich mir persönlich ein Bild über die Spitzen-Leistungen der rund 460 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter machen. In ersten intensiven Gesprächen habe ich mich über die hervorragende Expertise und den großen Einsatz für die Patientinnen und Patienten überzeugt“, so LH-Stellvertreter Dr. Stephan Pernkopf.
 
Nach einer Präsentation über die Leistungsangebote des Landesklinikums Korneuburg durch die Kollegiale Führung besuchte Dr. Pernkopf die Abteilung für Frauenheilkunde und Geburtshilfe und das Beckenbodenzentrum.

Das dynamische, kompetente Ärzte-Hebammen-Team der geburtshilflichen Abteilung bietet Ihnen eine umfassende Betreuung im familiären Ambiente, in dem individuelle Wünsche Platz finden. Die Betreuung beginnt bereits während der Schwangerschaft, wobei das umfangreiche Spektrum der Pränataldiagnostik zur Verfügung steht.

Seit Herbst 2010 besteht ein Beckenbodenzentrum. Fächerübergreifend werden Probleme des weiblichen Beckenbodens wie Gebärmutter- und Scheidensenkung und Harn- oder Stuhlinkontinenz auf höchstem Niveau versorgt.  Bei komplexen Beckenbodenerkrankungen oder Beschwerden wie z.B. unklaren Unterbauchschmerzen, chronisch wiederkehrenden Infekten, etc. ist es oft notwendig, auch die psychosomatische Seite der Erkrankung zu beleuchten. Belastungsreaktionen auf Erkrankungen wie Inkontinenz, bösartige Tumoren, seelische Reaktionen auf Verluste (der Fruchtbarkeit, von Organen nach Operationen, etc.), Probleme in der Sexualität und körperliche und seelische Folgen von Gewalt werden auf Wunsch mit den Patientinnen besprochen und behandelt.


Bildtext
v.l.n.r.: Prim. Univ.-Prof. Dr. Martin Imhof (Abteilungsleiter Gynäkologie u. Geburtshilfe), LH-Stellvertreter Dr. Stephan Pernkopf, Ärztlicher Direktor Dr. Rainer Ernstberger, MBA, MSc

Medienkontakt
Doris Feigl
Landesklinikum Korneuburg-Stockerau
Tel.: +43 (0)2266 9004 11030
E-Mail senden >>