Menü

Urologie

Abteilung
Team
Kontakt



Unser Team ist bestrebt, auf Ihre individuellen Bedürfnisse einzugehen. Abhängig von den persönlichen Gegebenheiten ist es möglich bei Prostatatumoroperationen folgende Technik anzubieten:

  • konventionelle Methode (Bauchschnitt)
  • perineale (Dammschnitt)
  • laparoskopische (knopflochchirurgische)

Bei Nierenoperationen werden 85% der Interventionen laparoskopisch vorgenommen, wobei dies auch für nierenerhaltende Tumorchirurgie und rekonstruktive Eingriffe gilt.

Einen chirurgischen Schwerpunkt stellt die Inkontinenztherapie dar. Seit Jahren bieten wir das sehr erfolgreiche TVT- bzw. TVT-o-Band an, ebenso gehören der hydraulische Sphinkter, Pro-Act Ballonimplantation, Argus, Blasenvergrößerungs- und Verkleinerungsplastik zu unserem Angebot. Diese Expertise wird in das im November 2011 gegründete interdisziplinäre Beckenbodenzentrum eingebracht, das für komplexe Erkrankungen des Beckenbodens und des Kontinenzapparates zuständig ist.

Ähnlich breit gefächert ist unser Therapieangebot bei

  • Harnsteinen, Blasentumoren,
  • erektiler Dysfunktion und
  • gutartien Prostatavergrößerungen (ein TUMT Gerät zur minimal invasiven Verkleinerung mittels Mikrowellen ist an der Abteilung im Einsatz).

Mit der Inbetriebnahme eines stationären Gerätes zur extracorporalen Stoßwellenlithotripsie (ESWL) verfügt die Urologie am LK Korneuburg seit März 2008 über die absolute Maximalausstattung für die urologische Steinbehandlung. Das Gerät erlaubt sowohl ultraschall- als auch röntgengezielt die Behandlung von Nieren-, Harnleiter- und Blasensteinen ohne Schnitt und ohne Narkose.

Wir werden gerne auch Ihre spezielle Fragestellung lösen.

Leitung Pflege



Sekretariat

Ursula Heichinger
Tel.: 02262/9004-12811
E-Mail senden >>